„Wenns mal härter werden muss“ – Sanktionen von Mitarbeitenden

Wie reagieren Sie, wenn ein Mitarbeitender Ihnen ständig auf der Nase herumtanzt und Anweisungen nicht befolgt? Wie können Sie eingreifen, wenn ein Mitarbeitender in einer Abteilung wegen seiner diversen Unfreundlichkeiten nicht mehr vom Team akzeptiert wird? Was passiert, wenn ein Arbeitnehmender einen Schaden verursacht, den er zu verantworten hat und für den keine Versicherung einspringt?


Termine:

Bremen: 03.09.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr
Köln: 04.09.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr
Hamburg: 05.09.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr
Hannover: 10.09.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr
Berlin: 11.09.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr

Kosten:

€ 75,00 (netto, zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer*in)

Melden Sie sich jetzt an!

Beschreibung und Inhalte

Zu Beginn des Kalenderjahres haben wir mit Ihnen gemeinsam in unserem ersten Unternehmertreffen über das Thema Mitarbeitermotivation gesprochen. Doch neben der richtigen Motivation der Mitarbeitenden ist das Thema Sanktionierung auch in der modernen Arbeitswelt nach wie vor ein unverzichtbares Thema in der Personalführung.

Wie reagieren Sie, wenn ein Mitarbeitender Ihnen ständig auf der Nase herumtanzt und Anweisungen nicht befolgt? Wie können Sie eingreifen, wenn ein Mitarbeitender in einer Abteilung wegen seiner diversen Unfreundlichkeiten nicht mehr vom Team akzeptiert wird? Was passiert, wenn ein Arbeitnehmender einen Schaden verursacht, den er zu verantworten hat und für den keine Versicherung einspringt?

Eine Kündigung sollte stets das letzte Mittel der Wahl sein. Doch vor diesem finalen Schritt gibt es unzählige weitere Maßnahmen, über die Sie nachdenken sollten. Von A wie Abmahnung bis Z wie Zwangsurlaub kann vieles genutzt werden, um zukünftige Pflichtverletzungen zu vermeiden.

Viele Arbeitgebende verzichten jedoch in Zeiten des Fachkräftemangels aus Angst vor weiteren Personalabgängen eine Unternehmenskultur zu etablieren, welche auch Sanktionen vorsieht. Unsere Erfahrung zeigt uns, dies ist ein Fehler! Im schlimmsten Fall suchen sämtliche Kolleginnen und Kollegen des Störers einen neuen Arbeitgeber und sie haben durch unterbliebene Sanktionen erst das heraufbeschworen, was sie vermeiden wollten.


Anmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine Bestätigungsmail. Bei Fragen können Sie sich jederzeit unter seminare@ra-wittig.de melden.

Klicken Sie hier um zum Anmeldeformular zu gelangen: Anmelden


„Nach einer Teilnahme am Seminar treffen Mandanten bessere Entscheidungen.“

Tim Varlemann // Rechtsanwalt und Geschäftsführer

Wittig Ünalp Nord Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Impressum // Datenschutz

[code_snippet id=6]
crossmenuchevron-downarrow-uparrow-down